Kochen macht viel Freude, aber was sagen wir zu den daraus entstehenden Gerüchen und Rauch? Die in der Küche verwendeten Lösungen sind Dunstabzugshauben, um die Luft nach außen zu fördern, oder Filterhauben. Die Dunstabzugshaube zieht im Winter die warme Luft und im Sommer die frische Luft ab, wodurch die Heiz- und Klimatisierungskosten erhöht werden. Auf der anderen Seite ist der Wirkungsgrad der Filterhaube nie hoch und die Wartungskosten sind beträchtlich, da die Kohlefilter häufig ausgetauscht werden müssen. Dieses System beseitigt effektiv nicht alle Gerüche.
Jetzt ist das alles dank GALVAMET und der Plasma-Filtertechnologie vorbei!

Was ist Plasma?
Plasma ist ein ionisiertes Gas, das durch ein elektrisch neutrales Gemisch aus Elektronen und Ionen erzeugt wird.

Wie entsteht Plasma?
Es wird erhalten, indem den Molekülen eines Gases bei einem bestimmten Druck genügend thermische Energie gegeben wird, um die Moleküle zu dissoziieren und die Atome und Moleküle des Gases selbst zu ionisieren.

 

Wie funktioniert der Plasmafilter in einer Haube?

Zu Beginn wird das in den Kochdämpfen enthaltene Fett von den Fettschutzfiltern aufgefangen, die gefilterte Luft tritt dann in den Plasmafilter ein und wird durch die "Kaltverbrennung " oxidiert.

Moleküle, wie Keime und Gerüche, werden auf molekularer Ebene abgebaut. Nicht verbrannte Zusammensetzungen werden in der darunter liegenden Aktivkohle aufgefangen. Gleichzeitig wirkt die Aktivkohle als Katalysator und beendet den Oxidationsprozess. Am Ausgang der Aktivkohle liegen keine reaktiven Komponenten vor, sondern nur: Sauerstoff (O2), Kohlendioxid (CO2) und Wasserdampf (H2O) = REINE LUFT

Der Plasmafilter verbraucht nur wenige Watt Strom und benötigt keine Instandhaltung, im Gegenteil: die Aktivkohle wird bei jedem Gebrauch durch das Plasma regeneriert.
 

 

 

Wie wird die Geruchsreduzierung gemessen?
Die Internationale Elektrotechnische Kommission IEC mit Sitz in Genf hat die Aufgabe, Sicherheitsstandards für die Mitgliedsstaaten, einschließlich aller industriell entwickelten Nationen, festzulegen.
Länder, wie unseres, das Teil der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft ist, nehmen an der CENELEC (Comité Européen de Normalisation Electrotechnique) teil, das als Hauptzweck die Annahme der internationalen IEC Normen durch die Mitgliedsstaaten hat oder die Vereinbarung, gemeinsame Änderungen vorzunehmen.
Das repräsentative Organ unseres Landes, im internationalen Hauptsitz der IEC und CENELEC, ist der Italienische Elektrotechnische Ausschuss CEI, der mit der institutionellen Aufgabe einer Normierungsbehörde betraut wurde.
Der Hauptzweck der CEI-Normen besteht darin, eine Standardisierung und Normierung der Praktiken zu erreichen, so dass die Leistungen der in Verkehr gebrachten Geräte korrekt miteinander verglichen werden kann.
Die Norm CEI EN 61591 ist der Bezugspunkt der Methoden zur Messung der Leistung von Küchenhauben für den Hausgebrauch.
Getestet nach dieser Norm erreichen die Galvamet-Dunstabzugshauben mit Plasma-Filter eine Geruchsreduzierung von 95%.


Warum sollten Sie eine Plasmahaube wählen?
- Ein ästhetischer Vorteil: es gibt keine Schornsteine mehr, um die Luft ins Freie zu fördern.
- Die Einsparung von Installationskosten: keine Bauarbeiten mehr für den Durchgang der Abluftleitungen.
- Deutliche Einsparung der Energiekosten: die Dunstabzugshaube fördert durch die Rohre nicht nur den Geruch nach außen, sondern auch die warme Luft im Winter und die kühle im Sommer, was die Kosten für Heizung und Klimatisierung stark erhöht. Die Plasma-Filterhaube hingegen reinigt die angesaugte Luft, die dann in die Küche zurückgeführt wird und so die Raumtemperatur konstant hält.
- Keine Instandhaltung: Im Vergleich zu einer normalen Filterhaube mit Aktivkohle, erfordert die Plasma-Haube keine Instandhaltung oder einen regelmäßigen Austausch der Geruchsfilter.

 

Wellness models:

KOMPAK

GLOBE

MASAI

LEVANTE

ARIA-IN